Botschaft des Großherzogtums Luxemburg in Berlin

jeudi 6 avril 2017

 

Die Botschaft des Großherzogtums Luxemburg in Berlin freut sich, Sie am Dienstag, dem 25. April 2017, um 18.30 Uhr zu dem Vortrag "Luxemburg auf Suche nach Identität: Architektonischer Blick auf den Weg zur modernen Stadt" des Luxemburger Historikers Dr. Robert L. Philippart zu begrüßen. Im Anschluss präsentiert der "Ordre des Architectes et des Ingénieurs-Conseils" (OAI) die begleitende Ausstellung "Bauhäre maache Lëtzebuerg" in den Räumlichkeiten der Botschaft.

Am kommenden 11. Mai werden es genau 150 Jahre sein, dass sich die Festungsstadt Luxemburg in eine offene Stadt umwandeln musste. Dabei stellte sich die Frage welcher Stadttyp überhaupt eine Zukunft haben könnte. Welchen internationalen Beispielen konnte man folgen, welches eigene Modell entwickeln? Wer waren die Projektträger? Zwischen Selbstbehauptung und internationaler Offenheit – Luxemburgs Architekturszene ist bis heute Ausdruck im öffentlichen Raum der Bedürfnisse und Werte der territorialen Gemeinschaft. Als markanter Teil des jeweiligen größeren Zusammenhangs, ist Architektur sowohl Teil der Landschaft als des Wohlbefindens ihrer Nutzer.

Dr. Robert L. Philippart promovierte zum Thema Stadtöffnung und Entwicklung moderner Architektur in Luxemburg. Seine Arbeit kennzeichnet sich durch 150 Beiträge und Veröffentlichungen und thematischen Führungen zum Thema städtische Architekturgeschichte aus. Philippart ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität von Louvain-la-Neuve (B), Direktor, Ambassadeur touristique im Wirtschaftsbündnis „Luxembourg for Tourism“ und Mitglied des Luxemburger UNESCO Beirates.

Gekoppelt an den Vortrag von Dr. Robert Philippart ist die von dem OAI initiierte Ausstellung "Bauhäre maache Lëtzebuerg", die den Bogen zur aktuellen Architekturlandschaft Luxemburgs spannt. Die ausgestellten Tafeln zeigen den "Bauhärepräis OAI", eine Auszeichnung die alle 4 Jahre an private oder staatliche Bauherren vergeben wird und der besondere Projekte aus dem Bereich Architektur und Urbanistik hervorhebt.

Diese Ausstellung kann bis am 23. Juni 2017 in den Räumlichkeiten der Botschaft besichtigt werden.

Wann: Dienstag, 25. April 2017, 18.30 Uhr
Einlass: ab 18.10 Uhr
Wo: Botschaft des Großherzogtums Luxemburg, Klingelhöferstraße 7, 10785 Berlin
Anmeldung erforderlich: bis zum 23. April unter www.luxemburg-veranstaltungen.eu
Bitte halten Sie beim Einlass Ihren Personalausweis bereit.

Mit der freundlichen Unterstützung von:

Mit Dank für die Unterstützung bei der Bekanntmachung an:

 

L'OAI EN CHIFFRES : BUREAUX ÉTABLIS AU LUXEMBOURG

531

architectes
207

ingénieurs-conseils
37

architectes d'intérieur
168

urbanistes
10

arch.-paysagistes
ing.-paysagistes